botanika – Die Entdeckerwelt inmitten des Rhododendronparks

Nicht-winterharte Pflanzen in den Schaugewächshäusern

In den Schaugewächshäusern der botanika findet der Besucher auf einer Fläche von 4000 qm die nicht-winterharten Rhododendren und Azaleen der weltweit zweitgrößten Rhododendronsammlung unterteilt in die Bereiche Japan, Himalaja und Borneo.

Das Entdeckerzentrum – Pflanzenwelt – Trickreich und genial

Die Besucher wandeln auf einer Duftwiese oder können probieren, wie sich Fliegen in einer fleischfressenden Pflanze fühlen. Die Besucher können die Welt der Pflanzen und ihrer tierischen Verbündeten aus ungewöhnlichen Perspektiven erleben.

Ein Buddah für Europa

Der Friedens-Buddha für Europa steht in Bremen! Seit August 2017 ist die Buddha-Statue im Japanischen Garten der botanika zu finden. Sie ist ein Geschenk des Dalai Lama als Symbol für den universellen Frieden und die Völkerverständigung. „Eine Voraussetzung für den Frieden ist der Respekt vor dem Anderssein und vor der Vielfältigkeit des Lebens“, so der Friedensnobelpreisträger.

botanica

Eingang in die botanica

Sonderaustellungen

Regelmäßige Sonderausstellungen in der botanica schaffen für die Besucher viel Abwechslung. Zu den jährlichen Publikumslieblingen gehören u.a. Küken, Kaninchen, buddhistische Kunstwerke und die tropischen Schmetterlinge.

Asiatische Landschaften

Die Besucher können in der botanica die felsige Gebirgslandschaft des Himalaya entdecken. Sie können dort die Pflanzenvielfalt, viele Original-Exponate aus Asien, wie Gebetsmühlen oder einen eindrucksvollen Buddha entdecken.

Hier geht es zur Website der botanica:
–> Link zur botanica Bremen